Sinnspruch Diakonie

Abstinenznachweise Drucken

Wenn Sie aufgrund von Alkohol und Drogen Ihre Fahrerlaubnis verloren haben, müssen Sie sich in der Regel einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen.
Am Anfang dieses Verfahrens steht ein Gespräch mit einem oder einer Verkehrspsychologen/ in an, der/die mit Ihnen das notwendige Verfahren und die weiteren Schritte bespricht.

Der Fachbereich Abstinenznachweise bietet Ihnen im Anschluss die Durchführung der erforderlichen Kontrollen (Haaranalysen und/oder Urinkontrollen) unter Berücksichtigung der gesetzlichen Erfordernisse an.


Unser Angebot umfasst:

  •    Information zu den Voraussetzungen und Bedingungen eines Abstinenznachweises
  •    Abschluss eines Abstinenzvertrages
  •   Durchführung der Abstinenzkontrollen auf der Basis der jeweils gültigen gesetzlichen Regelungen
  • Erstellen eines Zertifikates zur Vorlage bei der Begutachtungsstelle

 

Ihre Ansprechpartner/innen

 

Sonja Ludden

Medizinische Fachangestellte


Tel: 05931 - 98 15 0

Mobil: 0151 - 19 46 47 47


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Kathrin Böckenholt

Medizinische Fachangestellte
Verwaltungsangestellte


Tel: 05931 - 98 15 0


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

(c) diakonie-emsland.de. Alle Rechte vorbehalten.